Zum Nachdenken

ICH HABE WAS GETAN

Ich sah die Tiere in ihren Zwingern und Käfigen im Tierheim,
die Wegwerfprodukte der menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung,
Angst und Schrecken, Furcht und Verzweiflung,
Traurigkeit und Betrug.
Und ich war voller Zorn.
„Gott“, sagte ich, „das ist schrecklich!
Warum tust Du nicht etwas?“
Gott schwieg einen Augenblick und erwiderte dann leise:
„ich habe etwas getan, ich habe Dich erschaffen.